TikTok als Unternehmen nutzen

Kaum ein soziales Medium war je so polarisierend und zugleich so abschreckend – hier zeigt sich der wahre Generationenkampf. Für alle die mehr dazu wissen wollen, haben wir hier vier Tipps zusammengefasst.

TikTok war 2021 die am häufigsten besuchte Website. Es hat sich zu einer neuen Möglichkeit für große und kleine Unternehmen entwickelt, nicht nur Bekanntheit und Engagement zu steigern, sondern auch Einnahmen zu generieren.


Ist das eine Modeerscheinung? Weit gefehlt.

Im Jahr 2022 wird TikTok wohl die Marke von 1,5 Milliarden Nutzern überschreiten wird. Da 37 % der TikTok-Nutzer ein Haushaltseinkommen von 100.000 US-Dollar pro Jahr haben, ist die finanzielle Chance enorm! Wer an die Generation Z und die Millennials verkaufen wollen, hat hier die Plattform, auf der Ihre Marke präsent sein sollte. Und es ist nicht mehr die Frage, wann Sie anfangen, sondern wie Sie Ihre Videos produzieren.

Drei Zutaten für den Erfolg auf TikTok:


Be fast, be bold!
Produzieren Sie kein Video für einen Trend, der schon einige Wochen alt ist! Wenn du noch Zugang dazu hast, kannst du auf der Discover-Seite von TikTok herausfinden, was gerade angesagt ist. Wenn er verschwunden ist, nutzen Sie die Suchleiste, die Sound-Bibliothek und das Kreativzentrum von TikTok und verwenden Sie Stichworte wie "virale Sounds".


Nutzen Sie vorhandenes Material: Was sagen TikTok-Nutzer über Ihre Marke in der App? Können Sie daraus ein Video mit einem Wertangebot machen oder ihre Fragen in einem Videoformat beantworten?


Keine falsche Scheu
Gewinnen Sie ein tiefes Verständnis dafür, was Ihre Zielgruppe motiviert (Werte, Gewohnheiten, Persönlichkeiten). Nutzen Sie dann nur die Trends, die für die Zielgruppe Ihrer Marke sinnvoll sind.
Verzichten Sie auf teure Software und Ausrüstung und machen Sie sich stattdessen mit In-App-Funktionen (Filter, Sounds) vertraut. Beobachten Sie für den Anfang, wie andere Kreative in Ihrer Nische die In-App-Funktionen nutzen, und kopieren Sie, was funktioniert.

Finde neue Fans
Beherrschen Sie es, den Bildlauf anzuhalten und die Aufmerksamkeit des Zuschauers bis zum Ende des Videos zu halten. Streben Sie eine Videolänge von 21-34 Sekunden an, um Ihre Chancen auf vollständige Aufrufe zu maximieren. Ihre Inhalte müssen die Betrachter auch zu Handlungen in Form von Likes, Kommentaren und Shares anregen.

Um virale Videos zu produzieren, sollten Sie also immer im Hinterkopf behalten:
✅ Was der Algorithmus verfolgt und bevorzugt
✅ Welche Inhalte bei der gewünschten Zielgruppe auf Resonanz stoßen